Martin Schmitt:

Home / Allgemein / Martin Schmitt:
Martin Schmitt:

 

„Auf die Lebendigkeit und das Miteinander im neuen ERBA-Quartier freue ich mich bereits sehr – und auf die Chance, dort unseren eigenen Beitrag einzubringen!“

.

 

Nach dem Abitur in Hessen an einem Technischen Gymnasium mit der Fachrichtung Maschinenbau habe ich 17 Jahre in einem mittelständischen Autohaus (Markenhändler für Renault und Honda) gearbeitet, davon 9 Jahre als KFZ-Meister und Betriebsleiter mit über 20 direkten Service-Mitarbeitern. In dieser Zeit war ich auch 3 Jahre Teilhaber an einem Zweitbetrieb mit den Marken Chrysler & Jeep, mit dem ich mein Team innerhalb der deutschen Händlerorganisation dreimal zum Titel Chrysler Service Trophy, der Auszeichnung als Händler mit dem besten Service, führen konnte.
Vor 17 Jahren wechselte ich die Branche und bin seither im IT-Bereich selbständig tätig. Mein Einzelunternehmen „comXX e.K. – Information & Kommunikation“ habe ich bis zum Verkauf Ende 2013 erfolgreich mit mehreren Mitarbeitern (3-5 Festangestellte und mehrere Aushilfskräfte) geführt.
Der Verkauf von comXX erfolgte mit dem Umzug von Hessen zu meiner Lebensgefährtin, Bettina von Nottbeck, ins Allgäu nach Wangen. Ab Mitte 2014 bis Herbst 2015 haben wir eine einjährige Europareise mit dem Wohnmobil unternommen, diese ist auf www.einjahreuropa.de dokumentiert. Die Rechte an meiner IT-Unternehmung und die Selbständigkeit im ITK-Segment habe ich auch nach dem Umzug beibehalten und führe diese Tätigkeit z.Z. auf niedrigem Niveau weiter.
Von Januar bis Juni 2016 war ich in Wangen als Fuhrparkleiter für ein regionales Speditions- und Busreiseunternehmen tätig. Diese Anstellung habe ich zum Ende der Probezeit beendet.

Jetzt konzentriere ich mich auf die Bewerbung um zwei denkmalgeschützte Gebäude auf dem ehemaligen ERBA-Gelände in Wangen, die von der Stadt Wangen seit Juli 2016 zum Erwerb angeboten werden. Die Stadt erwartet beim Erwerb ein Nutzungskonzept, das den Zielen der Stadtentwicklung entspricht und v.a. die Entwicklung des neuen ERBA-Quartiers zu einem Leuchtturmprojekt für Wangen macht - auch in Hinblick auf die dort 2024 stattfindende Landesgartenschau.
Das erste eigene Wohnhaus habe ich als 30-jähriger maßgeblich selbst individuell erdacht und in seinerzeit innovativ ökologischer Bauweise gebaut. Seither habe ich die Errichtung oder Erweiterung etlicher Gewerbebauten auf Bauherrenseite technisch und verantwortlich begleitet und später meine eigenen Immobilien verwaltet. Gewerbe- und Wohnbau ist mir bekannt und vertraut, außerdem bringe ich einschlägige kaufmännische und unternehmerische Erfahrung mit.

Mein persönliches Nutzungskonzept beinhaltet als zentralen Punkt die Etablierung des ARGENKRAFT Carsharing mit Elektrofahrzeugen als innovatives Mobilitätskonzept für das ERBA-Quartier, für Wangen und das West-Allgäu.
Langjährig vertiefte technische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse in der KFZ-Branche sind eine Seite meiner Qualifikationen. Mit weiteren 17 Jahren Erfahrung als ITK-Unternehmer und -Arbeitgeber bringe ich beste fachspezifische, operative und kaufmännische Voraussetzungen mit, um jetzt erfolgreich Gründung, Etablierung, Leitung und Durchführung der neuen ARGENKRAFT-Unternehmung anzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.